Freitagabend als Single oder: Sex and the city gucken, wann man will

Ihr süßen Menschen da draussen,

es ist Freitagabend! Also fast. Ich gehe auch gleich in den Feierabend, auch wenn ich heute eher unproduktiv war und mir daher vorgenommen habe, morgen gaaaanz zeitig aufzustehen, um meine Produktivität nachzuholen…ehm ja. Wird sicher klappen. Wir kennen es ja alle.
Freitagabend als Single- da habe ich gleich ein paar tolle Gedanken. Ich muss nämlich zugeben, dass es mir am Anfang unfassbar schwer fiel, alleine zu sein, denn dieser Tag ist für die meisten ja „Pärchen-Zeit“, die meisten der vergebenen Freunde haben keine Zeit, weil sie ihre verpasste Zeit der Woche nachholen müssen. Was macht man dann so, wenn man niemanden hat, keiner feiern/ was trinken gehen will, Tinder keine tollen Optionen anzeigt und man selber irgendwie Hummeln im Hintern hat, aber eben leider keine Möglichkeiten?

Plan A: alleine feiern. Hat das irgendwer mal von euch getan? Ganz ehrlich! Ich hab es einmal in Neuseeland gemacht und daran kann ich mich nicht mehr erinnern, aber ich glaube, es war eine lustige Nacht. Scheitert aber wahrscheinlich leider an der deutschen Mentalität (die Backpacker-Mentalität ist einfach lockerer, sind wir mal ehrlich). Fällt also raus.
Plan B: Frustfressen. NEIN. Einfach nur NEIN. Wir lieben uns und alleine sein ist kein Grund für Frust, auch wenn wir das leider oft vergessen. Auch ich. Aber NEIN!
Plan C: Traurig sein. Ich bin alleine, keiner mag mich, blaaablabla. NEIN!! Siehe Plan B.

Ich bin ehrlich: Früher hätte ich an einem solchen Abend ganz schnell Plan B und C in die Tat umgesetzt. Doch zu was hat es geführt? Letztendlich war ich noch trauriger, habe mich unwohl gefühlt und meistens auch wie ein Versager. Doch das ist Quatsch.
Die Zeit, die wir hier haben, sollten wir nutzen- auch wenn es einfach nur „nichts machen“ ist.

Denn auch das hat seinen Sinn: die Zeit genießen. Genießen, dass man machen kann, was man will, worauf man Bock hat. Genießen, dass man hier ist, alle Möglichkeiten hat und einen Tag erfolgreich bewältigt hat.

Ja, es ist wunderschön, einen Freitagabend mit einem Menschen, den man sehr gerne hat oder sogar liebt, zu verbringen. Es ist wundervoll, all diesen Pärchenmist zu machen.
Aber wisst ihr, was auch schön ist? Single-Mist machen!

Filme schauen, die man selber liebt, aber bisher jeder Partner verweigert hat (in meinem Fall Sex and the city, sämtliche Historien-Dramen und Natürlich Blond <3)

Sich etwas leckeres kochen, dass man liebt, oder etwas neues ausprobieren, z.B. ein neues Restaurant (…man kann sich ja was bestellen. Ich gebe zu, ich habe auch nicht so Lust, mich alleine in ein Restaurant zu setzen;) ).

Lesen! Lies endlich das Buch, dass du schon ewig lesen wolltest, denn jetzt nervt dich garantiert niemand mit seinem dummen Gequatsche!

Sport machen, wenn du darauf Bock hast und schon keinen anderen Sport bekommst, haha.

Die Liste könnte ich noch endlos weiterführen. Aber ich denke, es ist klar, was ich sagen will.
Keine Minute des Lebens ist es wert, verschwendet zu werden. Begegnet euch selber mit offenen Armen, genießt euer Hier und Jetzt. Ja, es ist nicht einfach am Anfang, aber es kann so schön sein, sich um sich selbst zu kümmern 🙂

Ich wünsche allen da draussen einen tollen Abend und einen super Start ins Wochenende. Und an alle Mäuschen, die arbeiten müssen: Haltet durch und habt einen wohlverdienten Feierabend ❤

xx
C.
 

Werbeanzeigen